Die ersten beiden Schuljahre am GMV

 
Kompakte Informationen zu den Klassen 5 und 6
und zu den Angeboten der Schule im Info-Flyer (als pdf-Datei)

 

 

Ausführlichere Informationen in einer Broschüre (als pdf-Datei)  

 

 

zum Förderkonzept in den Klassen 5 und 6
 
 

 Die Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes fördern

Wir lernen hier in Maria Veen und wir leben hier zusammen. Dabei stellen wir den Menschen in seiner Ganzheit in den Mittelpunkt. Begleitung bei der Persönlichkeitsentwicklung und auf dem schulischen Bildungsweg ist uns wichtig, bei dem das Kind sich selbst reflektiert und gestärkt wird, aber auch eigene Vorurteile hinterfragt. 

Hierfür ist uns die persönliche Begleitung wichtig. Wir wollen Impulse geben, sich für Glaubensfragen zu öffnen und die eigene Spiritualität zu entdecken und zu pflegen. Wir fördern die Gruppenbildung und geben Hilfestellung, Wege für das soziale Miteinander zu finden. Wir machen Angebote, ein Bewusstsein für die Menschheit zu entwickeln über die regionalen und kulturellen Grenzen hinweg. Die Mariannhiller Missionare sind auf anderen Kontinenten aktiv und können mit ihren Erfahrungen anregen, Brücken zu anderen Kulturen zu schlagen.

 

Ihr Kind ist uns wichtig

Jeder Wechsel braucht besondere Begleitung. Hier sind Eltern und Schule in besonderer Weise herausgefordert.

Elternabende, Klassenkonferenzen und Elternstammtische sind wichtige Veranstaltungen, damit wir in Kontakt bleiben. Kommen Sie zu uns an den Sprechtagen! Jeder Lehrer hat einmal in der Woche eine Sprechstunde, zu der Sie sich anmelden können, wenn Sie das ruhige Gespräch suchen.

Unsere 5. Klassen bekommen am Schuljahresbeginn drei Tage Zeit, sich im Jugendhaus unserer Schule – außerhalb von Unterricht und Stundenplan – kennenzulernen, um einen ersten Baustein für ein funktionierendes Miteinander zu legen. Kennenlernen und Kommunikation stehen im Vordergrund, so ist kein Mädchen, kein Junge eine Nummer unter vielen. Das Bemühen um den Einzelnen verbindet in besonderer Weise an unserem Gymnasium Eltern, Schüler und Kollegium.

 

Unsere Klassengemeinschaften stärken

Unsere Klassenzusammensetzung orientiert sich in der Regel an den Herkunftsorten der Kinder. Damit haben wir in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht. Jede Schülerin und jeder Schüler hat somit Halt durch bekannte Kinder aus der Grundschule, aber auch die Chance, einen neuen Anfang zu machen und neue Freundinnen und Freunde zu finden. Sie und Ihr Kind werden bei der Anmeldung nach zwei bis drei Namen von MitschülerInnen Ihres Kindes gefragt, mit denen es unbedingt auch in der neuen Klasse zusammen sein möchte. Nach diesen Angaben werden dann übereinstimmend mit schulischen Gegebenheiten die neuen Klassen zusammengestellt.

 

Unser Beratungsprofil unterstützt

Überzeugt sind wir auch von unserem vielfältigen Beratungsprofil. Klassenlehrer, Beratungslehrer, Schulseelsorger und eine psychologische Beratung durch eine Schulpsychologin an unserer Schule stellen ein Netz bereit, um bei fachlichen und schulischen Fragen sowie bei persönlichen Krisen hilfreich beraten zu können. Darüber hinaus bilden wir mit Unterstützung unserer Schulpsychologin SchülerberaterInnen aus, die ihren MitschülerInnen bei Konflikten und persönlichen Problemen helfen können.

Neben all diesen Angeboten sind uns die Gemeinschaftstage in den Stufen 5 und 7 und in der Einführungsphase der Oberstufe wichtig. So können die SchülerInnen unseres Gymnasiums nicht nur schulisch vorankommen, sondern auch in ihrer Persönlichkeit reifen und im mitmenschlichen Zusammenleben dazulernen.

 

Unser Förderkonzept ist vielfältig

Am Gymnasium der Mariannhiller Missionare sehen wir es als eine zentrale Aufgabe an, jede Schülerin und jeden Schüler nach ihren / seinen individuellen Möglichkeiten bestmöglich zu fördern. Folgende Eckpunkte gelten:

  • Jedes Kind soll entsprechend seiner individuellen Stärken und Schwächen gefördert und gefordert werden.
  • Die Versetzung in die nächsthöhere Klasse ist der Regelfall.
  • Die Schule bietet Förderangebote zur Behebung von Lern- und Leistungsdefiziten an, aber auch für SchülerInnen mit besonderen Begabungen.
  • Es kann im Klassenverband, aber auch unabhängig vom Klassenverband gefördert werden.
  • Ergänzungsstunden im Sinn von Förderstunden werden vor allem in Deutsch, Mathematik und in den Fremdsprachen angeboten.

 

Unsere konkreten Förderangebote

Damit das Lernen gelingt und der Lernerfolg begleitet wird, haben wir ein umfassendes Förderangebot entwickelt. Dieses beinhaltet zusätzliche Klassenstunden beim Klassenlehrer / bei der Klassenlehrerin in den Klassen 5 und 6, in denen soziales und methodisches Lernen vertieft wird. Dazu kommt bei Bedarf in der 5. und 6. Klasse Förderunterricht in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Zusätzlich besteht ein Förderangebot für SchülerInnen mit Lese-Rechtschreib-Schwächen.

Außerdem können SchülerInnen der Sekundarstufe I durch OberstufenschülerInnen Unterstützung erfahren (Konzept „SchülerInnen helfen SchülerInnen").

In der Mittagspause gibt es im Rahmen unserer Begabtenförderung ein vielfältiges AG-Angebot. Nach der Mittagspause können die Kinder an bis zu vier Tagen pro Woche im Rahmen eines speziellen Hausaufgabentrainings in ruhiger Atmosphäre ihre Hausaufgaben bearbeiten und darüber hinaus individuell gefördert werden.

 

Moderne Ausstattung fördert das Lernen

Am Gymnasium der Mariannhiller Missionare gibt es zwar immer noch die „gute alte" Tafel, aber selbstständiges Lernen erfordert auch eine andere Ausstattung der Klassenräume. Bei uns sind die Klassenräume an die digitale Welt angeschlossen: I-Pads und Apple-TV, Computer mit Internetanschluss, 60"-Bildschirme oder Beamer und Blu-Ray-Player holen die digitale Welt ins Klassenzimmer. Dokumentenkameras ermöglichen auch die Darstellung von nicht-digitalen Unterrichtsergebnissen und Medien.

Durch unser Lern- und Medienzentrum, in dem sich Fachbücher und Nachschlagwerke ‚vor Ort' befinden, werden die Schüler zum eigenständigen Arbeiten angeleitet. Das Erledigen der Hausaufgaben und Internetrecherchen sind hier ebenso möglich. 20 PC-Arbeitsplätze machen die Bibliothek zu einem Selbstlernzentrum, in dem z. B. Referate vorbereitet werden können.

 

Unser „Rhythmus" ‒ Voraussetzung für effektives und ruhiges Lernen

Bei uns dauert eine Unterrichtsstunde 60 Minuten. Im Vergleich zu einer 45- oder 90-minütigen Unterrichtstaktung ermöglicht der 60-Minuten-Rhythmus einen idealen Aufbau eines nachhaltig angelegten Lernprozesses und ver-meidet Überforderung. Ihr Kind kann in den Klassen 5 und 6 pro Woche dreimal um 12:10 Uhr, einmal um 13:10 Uhr und einmal um 14:15 Uhr nach Hause fahren. Bei Bedarf kann Ihr Kind an einer Förderstunde, einem Hausaufgabentraining und an tollen Arbeitsgemeinschaften teilnehmen.

Unser Kiosk bietet für die Schülerinnen und Schüler eine Auswahl an verschiedenen Snacks und unsere Mensa mittags die Auswahl zwischen zwei Menüs (vegetarisch und Vollkost).

 

Ihr Kind hat die Wahl ‒ Sprachen und Abschlüsse

Mit dem G9 erst wieder in der 7. Klasse kommen drei 60-minütige Wochenstunden in der zweiten Fremdsprache hinzu. Am Ende der 6. Klasse können Sie mit Ihrem Kind zusammen entscheiden, welche zweite Fremdsprache es erlernen möchte, Französisch oder Latein. Wir unterstützen Sie dabei mit einem Informationsabend für die Eltern und dem Angebot einer Stunde „Schnupperunterricht" für Ihre Kinder.
Im weiteren Verlauf der Schullaufbahn können Ihre Kinder folgende Abschlüsse erreichen:

  • Mittlerer Schulabschluss (nach Kl. 10)
  • Fachhochschulreife (nach Kl. 12)
  • Abitur

Dadurch sind die Voraussetzungen für einen gelingenden anschließenden Lebensweg in Ausbildung oder Studium gewährleistet.

 

Wir bieten mehr ‒ unsere außerunterrichtlichen Angebote

Sehr viele SchülerInnen sind in der Mittagspause in AGs aktiv. Sie musizieren in unserem Orchester, spielen Fußball oder experimentieren in der Chemie-AG. Aber wir bieten noch viele andere Arbeitsgemeinschaften gerade für Kinder unserer 5. und 6. Klassen an. Das Angebot an Arbeitsgemeinschaften kann sich zwar von Schuljahr zu Schuljahr verändern, aber ein Angebot von über 15 AGs gibt es immer. Auf der Homepage der Schule finden Sie eine aktuelle AG-Liste. Dank ausgezeichneter Sportanlagen und der sehr gut renovierten Turnhallen können wir einen abwechslungsreichen und motivierenden Sportunterricht anbieten. In jedem Schuljahr findet vor den Sommerferien ein großes Sportfest statt. SchülerInnen und Mannschaften unserer Schule nehmen jedes Jahr erfolgreich an Schulmeisterschaften teil.

 

Wir am Gymnasium der Mariannhiller Missionare

sind ein Kollegium, das aus gut 50 jungen, aber auch erfahrenen LehrerInnen besteht. Wir haben ca. 620 SchülerInnen. Diese Schülerzahl ermöglicht ein Umfeld, in dem sich alle Beteiligten schnell kennenlernen können.

Weitere Vorteile:

  • Ihr Kind findet sich schnell in der Schule zurecht.
  • Ihr Kind kann sich in einer starken Gemeinschaft des solidarischen Miteinanders in seiner Persönlichkeit voll entfalten und seine sozialen Kompetenzen weiterentwickeln.
  • Ihr Kind kommt sicher zur Schule: zu Fuß, mit Rad, Bus oder Bahn.
  • Am Gymnasium der Mariannhiller Missionare kann es nicht passieren, dass Ihr Kind in der Anonymität verschwindet.

Diese Aspekte dienen dazu, die Kinder „dort abzuholen, wo sie stehen", und sie mit ihren individuellen Interessen, persönlichen Stärken, aber auch ihren Sorgen in den Mittelpunkt zu stellen. Gerade unsere Übersichtlichkeit, unsere Lage im Grünen und unsere familiäre Atmosphäre machen das Gymnasium der Mariannhiller Missionare zu einer besonderen Schule. Wir LehrerInnen kennen unsere SchülerInnen. Hier werden die Neuen schnell integriert, so dass sie sich sehr bald zu Hause fühlen.